TYPO3 MULTISHOP
22.01.2020 |  

Kerb in Orwer - „250-Jahr-Combo“ spielte zum Frühschoppen auf

Bild: Tom Muders

„Antonius-Kerb in Orwer“ – das war auch in diesem Jahr wieder eine zünftige Sause, bei der alle Kirmesbesucher auf ihre Kosten gekommen sind - ob beim Baum-Aufstellen, dem Kirmesumzug, der Kerwe-Party oder bei einem leckeren „Nählsche-Schinken-Brot“.

Ein weiteres Highlight ist natürlich immer der traditionelle Frühschoppen am Kerwe-Montag im Winzerhaus. Auch diesmal war die Veranstaltung wieder mal ein echter Leckerbissen. Das lag nicht nur am guten Wein, sondern insbesondere auch an der musikalischen und humoristischen Gestaltung des Nachmittags durch eine sehr exklusive „Drei-Mann-Kapelle“, die es verstand die Kirmesgesellschaft aufs Beste zu unterhalten.

Die drei  Orwerer Originale  Theo „Keef“ Dietrich, Hubert „Blum“ Plenz und „Ottschimar“ Scheer, allesamt über 80 Jahre und zusammen 250 Jahre alt,  haben sich spontan verabredet, Saxofon, Akkordeon und Trommel geschnappt und im Winzerhaus „live & unplugged“ mit der passenden Kerwe-Stimmungsmusik den Frühschoppen auf höchst amüsante Weise veredelt.

Das routinierte „Old-Star-Trio“ hatte stets die passenden Kerwe-Hits parat, so dass die Orwerer Frühschoppler immer wieder hingerissen und begeistert mitgesungen und geschunkelt haben.

Auf eine Gage haben die Drei selbstverständlich verzichtet – stattdessen ließen sie bei der Kirmesgesellschaft den Spendenhut kreisen und konnten so ganz schnell 252,- € einsammeln. Diese Kollekte wurde auch gleich wieder weitergereicht an die Urbarer Kirchengemeinde zur anstehenden Renovierung der Heizungsanlage – damit´s dem Hl. Antonius, dem Urbarer Schutzpatron, mitsamt seiner Wutz auch in Zukunft behaglich warm auf seinem Sockel in der Kirche bleibt. Den drei tollen Musikern und den vielen Spendern sei´s jedenfalls gedankt.

Tom Muders

Weitere Bilder von der Orwerer Kerb (von Bernd Oppermann und Thomas Rüdesheim) finden Sie in der Bildgalerie.


Bildgalerie
besthentai.net