TYPO3 MULTISHOP
8.01.2020 | Urbar

URBAR 2020 – ein Rückblick, BUGA 2029 – ein Ausblick

Im Jahr 2011 wurde das Projekt URBAR 2020 aus einer Initiative des Planungs-, Entwicklungs- und Bauausschusses der Ortsgemeinde Urbar ins Leben gerufen. Ziel war es, Urbar für seine Einwohner attraktiv zu machen und sich als sympathische Rheinhöhengemeinde, in der man gerne wohnt, zu profilieren. Die Entwicklung geeigneter Maßnahmen  sollten diese Vision zur Realität reifen lassen. Zu Anfang 2020, des Jahres, das als Bestandteil des Projektnamens gleichzeitig für einen  Realisierungstermin der Zukunftsideen gestanden hat, bietet sich die Gelegenheit die Ergebnisse zu beurteilen. Sicher gab es viele Ideen, die nicht über den Stand der Konzeption hinaus kamen. Allerdings wollen wir die tollen Erfolge des Projektes nicht verschweigen.

Neben der Rückkehr zu einer durchgehenden Dorfbeleuchtung wurde diese auf Einsparpotentiale überprüft. Dabei wurden Leuchtmittel reduziert und die ältesten Leuchten durch LED-Lichtträger ersetzt, was den zugehörigen Haushaltstitel nachweisbar entlastete. Die Umrüstung auf LED-Technik wird auf jeden Fall weitergehen.

Der Gang zum Backshop bietet für viele UrbarerInnen nicht nur die Möglichkeit, sich mit Backwaren zu versorgen, sondern auch ein Schwätzchen zu halten und dabei die neuesten Dorfnachrichten zu erfahren.

Die völlig neukonzipierte Urbarer Homepage bietet stets aktuelle Informationen. Das engagierte Redaktionsteam erbringt für die Ortsgemeinde kostenlos eine wichtige Dienstleistung und das nachhaltig und zuverlässig. Die Portierung auf eine neue technische Plattform bringt eine weitere Herausforderung für das Team.

Auf Initiative von URBAR 2020 hat der Gemeinderat entschieden, an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Dieses Engagement machte nicht zuletzt den Weg frei für eine 65%ige Förderung zum Bau des Bürgerhauses Winzerkeller aus Mitteln der Dorferneuerung. Auch die Gestaltung des Sportplatzvorgeländes, die Anlage eines Lavendellabyrinths und die Durchführung eines Baumschnittkurses sind Ergebnisse der Initiative, die nachhaltig gepflegt werden.

Die BUGA 2029 bietet wie URBAR 2020 die Chance zu  einer zielgerichteten Entwicklung unseres Dorfes. Urbar  kann von dieser Großveranstaltung nachhaltig profitieren. Wir rufen daher alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Ideen in einer Projektgruppe einzubringen. Zu einer Auftakt- und Informationsveranstaltung zum Stand der BUGA 2029 werden wir in Kürze einladen.

Heinz Link
Ortsbürgermeister