TYPO3 MULTISHOP
27.10.2019 |  

Nachlese zur XXL-Wanderung "Durch heimische Gefilde"

Aufgrund der prognostizierten Witterungsbedingungen hatten die Organisatoren kurzfristig umdisponiert. Anstatt "früh" und "lang" war "später" und "kürzer" angesagt und schwuppdiwupp per WhatsApp der interessierten XXL-Community mitgeteilt. Die Befürchtung, dass die vorhergesagte Regenfront die bis dato angemeldeten 11 Teilnehmer sozusagen von der Teilnehmerliste schwemmen könnte, war letztlich unbegründet. Pünktlich um 14:00 Uhr gab es an Backes den ersten „Aufwärmer“ in Form von schmackhaften Mirabellen in flüssiger Konsistenz. Hochprozentigeres sollte folgen. Alsdann gings begleitet von sanftem Ortsregen zum Ortsausgang, vorbei am Heiligenhäuschen zum Skulpturenpfad. Bei nunmehr schaurigem Straßenregen führte uns der Weg weiter über die ehemalige K94 den "Urbarer Ellig" nach Oberwesel ins Niederbachtal. Dort angekommen, begleitete uns ein leichter Niederbachtalregen ein Stück entlang der Niederbach bis zum Dixi-WC! Dixi? Tja..., XXL-Touren sind schon immer perfekt organisiert. Von da an gings mit neckendem Waldregen durch´s Gehölz bis zur Pfarrkirche St. Martin und weiter mit sinnigem Landregen über das Michelfeld Richtung Süden. Auf der letzten Etappe durch die Weinberge zur Engehöll war ein netter Sprühregen angesagt. Bunt beschirmt und etwas klamm um die Nase haben wir die Rieslingstraße und das dort befindliche Gasthaus Sennerhof wohlbehalten erreicht. Jetzt wurd´s gemütlich und ... feucht, allerdings diesmal von innen. Vom Sennerhof gibt's nur Gutes zu berichten. Wer Ihn noch nicht kennt, dem ist er auch wegen Winnies ausgezeichneten Pralines, denen aphrodisierende Wirkung nachgesagt wird, zu empfehlen. Wir warten noch auf die Bestätigung von Thomas. Fazit: Steigungsregen, Konvektionsregen, Frontregen, Starkregen, Platzregen und prasselnder Regen konnten an diesem Tag leider nicht getestet werden. Dorle, Annette, Andrea, Elisabeth, Heike, Hildegard, Thomas, Detlev, Hansi, Klaus und Jörg sind nachweislich Wasserdicht und bestimmt auch beim nächsten Mal wieder dabei wenn es heißt: Treffpunkt am Backes, Rucksackverpflegung obligatorisch, Anmelden bei WhatsApp, Hansi oder Jörg. In diesem Sinne verabschieden sich die Organisatoren der XXL-Touren bis zum nächsten Jahr und verweisen schon heute auf unseren Jahresabschluss am 13.12.2019 (um Anmeldung wird gebeten) und die Winterwanderung des SSV am 05.01.2020.