TYPO3 MULTISHOP
12.11.2017 | Urbar

„Gesunde Zähne von Anfang an.“ So lautet das Thema in der Kita Rheinkiesel in Urbar

Um Zahnprobleme bei Kindern zu verhindern, ist es am Besten, sie schon so früh wie möglich für die Mundhygiene zu begeistern. Auch wenn Zähne putzen nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört. Aber man kann es ihnen schmackhaft machen und es macht dann sogar Spaß. Mit dem richtigen Putzspruch wird das Zähneputzen zum Kinderspiel.

„Hin und her, das ist nicht schwer.“

Die Zahnärztin Frau Dr. Ursula Schick besuchte mit Frau Tanja Vogt die Kita Rheinkiesel in Urbar. In Kleingruppen mit Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren brachten sie ihnen auf spielerische Art und Weise bei, wie man Kinderzähne ein Leben lang gesund halten kann.

„Von rot nach weiß, immer im Kreis.“

Nachdem die Kinder mit viel Spannung die von Frau Dr. Ursula Schick mitgebrachten Lebensmittel in gut und nicht gut für die Zähne aufgeteilt haben, ging es an die richtige Putztechnik im Mund, um aus allen Ecken und Ritzen die letzten Krümel zu entfernen. Besonders spannend war das schwierige entfernen von Schokoladencreme auf dem davor noch weiß strahlenden übergroßen Übungsgebiss.

„Von Innen nach Aussen, die Krümelchen sausen.“

Ein amüsantes Ende des lehrreichen Morgens bildete das Abschlussspiel, bei dem mit ganzem Körpereinsatz versucht wurde, die ungewünschten Bakterien vom Körper auf unterschiedlichste Weise zu entfernen und abzuschütteln.

„Das war toll!“, erzählten uns die Kinder im Anschluss. Zahnhygiene kann also auch Spaß machen.
„Ich setze mich ein, damit Kinder von Anfang an gute Erfahrungen mit uns und bei uns machen“ so die Kinderzahnärztin Dr. Ursula Schick.

Im Gegenzug zu dem Besuch von Frau Dr. Ursula Schick in der Kita durften die Giraffenkinder, das sind die Kinder, die im kommenden Sommer eingeschult werden, die Praxis für Zahn- Mund-Kieferheilkunde Dr. Fuchs und Dr. Schick in Oberwesel besuchen. Die Ärzte nehmen sich Zeit, um liebevoll mit den Kindern einen angstfreien Kontakt herzustellen und Vertrauen aufzubauen. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und es ging in die Behandlungsräume. Dort durfte jedes Kind die Puppe „Max Schrubbel“ zahnärztlich behandeln. Auch den Zahnarztstuhl mit seinen Funktionen durften die Kinder bedienen. Besonders Spaß machte ihnen den Becher per Fernbedienung mit Wasser zu füllen und dann das Wasser mit dem Saugschlauch wieder aufzusaugen. Die Kinder wissen nun bestens und ohne Hemmungen darüber Bescheid, wie z. B. der Behandlungsstuhl funktioniert, für was welches Behandlungsbesteck benutzt wird und vieles mehr. „Das war ein spannender und schöner Vormittag bei Dr. Fuchs und Dr. Schick in Oberwesel“ so die Kinder der Kita Rheinkiesel.