TYPO3 MULTISHOP
18.12.2016 | Urbar

Tierquälerei und Sachbeschädigung

Es gibt Menschen, die anscheinend Freude empfinden, fremdes Gut zu beschädigen und Tiere zu quälen. So wurde an einem auf einer Wiese in der Weinstraße abgestellten Wohnwagen eine Scheibe mit Steinen eingeschlagen. Weiterhin wurden die in der Nähe des Sportplatzes in Offenstallhaltung gehaltenen Pferde und die Ziegen mit Steinen beworfen sowie Kaninchen an einem Privatanwesen in der Ziegelhütte aus dem Stall in die für sie tödliche Freiheit gelassen.
Sollte der Verursacher festgestellt werden, werde ich umgehend den Bezirksdienst der Polizeiinspektion Boppard einschalten.

Thomas Stein, Ortsbürgermeister