TYPO3 MULTISHOP
17.10.2016 | Urbar

Altkleiderentsorgung

Es vergeht kein Monat, in dem nicht der Malteserdienst Trier den Altkleidercontainer in der Loreleystraße entleert. So gibt es regelmäßig Entsorger, die nicht nur ein oder zwei Kleidersäcke, sondern gleichzeitig 10 Säcke und mehr dort entsorgen wollen und sich dann wundern, dass der Container bereits befüllt ist und nicht mehr alles in den Container passt. Anstatt die Säcke wieder mit nach Hause zu nehmen, um sie nach der nächsten Leerung wieder zu entsorgen, wird alles vor den Containern abgestellt, so dass die Kleidungsstücke dem Wetter ausgesetzt sind und das Gesamtbild an diesem Platz erheblich gestört ist. Wer so handelt, verfügt über keinen Gemeinschaftssinn, sondern ist egoistisch. Die Ortsgemeinde wird versuchen, am Sportplatz einen weiteren Altkleidercontainer aufzustellen, z.Zt. gibt es dazu Gespräche mit dem Malteserdienst Trier.

Übrigens, auch diese Art von Ablagerungen vor dem überfüllten Container kann als illegale Abfallentsorgung gewertet und mit Bußgeldern belegt werden.

Thomas Stein, Ortsbürgermeister